Und es war schön … Eindrücke vom WinLi Sommerfest

Am Sonntag, den 30.6.19 feierten wir mit ca. 300 Menschen – Geflüchteten, Einheimischen, Erwachsenen und Kindern, ehrenamtlichen Unterstützern und vernetzten Vertretern der Zivilgemeinde und der kirchlichen Gemeinden in Lindlar – ein buntes Sommerfest.

Mithilfe eines unentgeltlich zur Verfügung gestellten Shuttle-Service (mittags und spätnachmittags) des Omnibusreiseunternehmens Ralf Knecht aus Lindlar, der als persönlicher Fahrer die sonntäglich über öffentliche Verkehrsmittel nicht erreichbaren Kirchdörfer Frielingsdorf und Hartegasse anfuhr, konnten alle Teilnehmer unser Sommerfest erreichen.

Unter für uns fast tropischen Temperaturen von 35 Grad Celsius gab es auf der Wiese hinter der kleinen Turnhalle an der Kölner Straße ein buntes Programm:

Für das leibliche Wohl mit Essen und Trinken war bestens gesorgt, nicht zuletzt durch Unterstützung der Lindlarer Einzelhändler mit fairen Preisen – Bäckerei Lenort aus Hartegasse, Metzgermeister Globke des Edeka‘s Lindlar, Getränke Ufer aus Brochhagen , REWE XL Lindlar – und eines kostenlos zur Verfügung gestellten Kaffeevollautomaten des Cafés „lecker kaffee lindlar”.

Auch für die Kinder gab es beste Unterhaltung: Hüpfburg, Torwand-Schießen und Luftballonfiguren vom Eventveranstalter „Springfloh” Festspiele und Artistik Georg Esser aus Lindlar, sowie einem Kinderschminken  – organisiert von Uschi Becker-Schöllnhammer zusammen mit ehrenamtlichen Unterstützern- sorgten für ausgelassene Stimmung.

Es gab arabische Livemusik vom Feinsten, vorgetragen von dem Iraner, Shahram I. , der als Flüchtling nach Lindlar kam, Trommelmusik von Moses Camara aus Afrika und gemeinsame folkloristische Ringtänze.

WinLi wollte vor allem darauf aufmerksam machen, dass Integration ein langwieriger Prozess der Neugier und des aufeinander Zugehens bedeutet. Dabei können alle Beteiligten von allen lernen. So ist Zuwanderung auch ein Erfolg für unsere Gesellschaft: die Hauptschule bleibt weiter in Lindlar erhalten, die Busse werden besser genutzt und nicht noch weiter eingeschränkt. Zudem können Lindlarer Handwerker und Firmen dringend benötigte Arbeitskräfte einstellen.

Neben Wohnungen für geflüchtete Menschen suchen wir dringend neue und weitere freundliche Helfer und Begleiter für geflüchtete Menschen um die Integrationsarbeit zu einem gemeinsamen Erfolg zu bringen.

Wenn Sie uns helfen wollen bzw. spenden möchten, z.B. werden dringend Kinderfahrräder gesucht, melden Sie sich bei uns: T. 02266 4651982 oder per Mail info@winli.de oder im WinLi Büro, Dienstags vormittags von 9:00 bis 14:00 Uhr oder Donnerstags nachmittags von 17:00 bis 20:00 Uhr, Berliner Straße 6 in Lindlar.

© 2016 WinLi e.V.