Neues vom Fahrradteam

Seit über zwei Jahren engagieren sich zahlreiche Gemeindemitglieder in ehrenamtlicher Tätigkeit bei WinLi. Erstaunlich ist immer wieder die Anzahl der Stunden der freiwilligen Arbeit die hier täglich geleistet werden. Bei ca. 400 geflüchteten Menschen, die WinLi in der Gemeinde betreut, ist der prozentuale Anteil an Unterstützern aus der Gemeinde Lindlar und auch aus benachbarten Ortschaften zu unseren neuen „Einwohnern“ recht gering und kann gar nicht genug erwähnt und gewürdigt werden. Unterstützt wird diese Arbeit durch umfangreiche Sachspenden, die mit viel Dankbarkeit von den Flüchtlingen entgegnen genommen werden.

Heute meldet sich zu diesem Thema mal das „Fahrradteam“. Das Team besteht derzeit aus zwei Mitarbeitern, die jede Woche diverse Stunden aufwenden, um gespendete Räder in einen sicheren und fahrbereiten Zustand zu versetzen. Gern hätte das Team hier Unterstützung von weiteren Helfern, die uns einmal in der Woche bei der Reparatur helfen oder bei den Transporten von Spendenrädern in die Unterkünfte unterstützen. Diese Transporttätigkeit ist auch zeitlich sehr flexibel zu gestalten. Das Frühjahr steht vor der Tür und dann werden wieder verstärkt Reparaturen anstehen, denn die Räder stehen während der schlechten Wetterperiode meistens im Freien. Die Arbeit macht allen Beteiligten viel Freude, denn dankbare Gesichter bezeugen dies jedes Mal, wenn Flüchtlinge wieder einen intakten und fahrbaren Untersatz haben. Diesen benötigen sie, um mehr Flexibilität zu haben, um Einkaufen zu fahren oder noch viel wichtiger, um zur Arbeit zu kommen. Hier unterstützt WinLi mit Rädern ganz wesentlich das Gefühl hier eine neue Heimat und einen Perspektive gefunden zu haben.

Wer spendet eigentlich Räder? Nun, das betrifft alle Bevölkerungsschichten. Besonders ältere Mitbürger tun sich hier besonders hervor, da sie entweder auf neue Technologien umsteigen und sich E-Bikes beschaffen oder das Fahrradfahren ganz aufgegeben haben. Das Fahrradteam freut sich über alle Spenden, egal in welchem Zustand, denn im schlechtesten Fall können wir nach Demontage der Räder diese als Ersatzteillager verwenden, was dann ebenfalls der WinLi-Spendenkasse zu Gute kommt.

Also liebe Leser, schauen sie doch mal in ihren Keller oder Garage oder fragen ihren Nachbarn, ob hier noch Spendenräder zur Verfügung gestellt werden können. Diese werden dann kostenlos bei ihnen abgeholt, danke.

Wollen sie spenden oder noch mehr zu diesem Thema lesen, dann finden ergänzende Informationen im Internet unter:

http://www.winli.de/initiativen/fahrradspenden

Das WinLi Büro in Lindlar in der Berliner Straße 6, ist immer dienstags und donnerstags von 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr besetzt. Herzlich Willkommen!

© 2016 WinLi e.V.