„Mädelsbasar“ unterstützt WinLi

Seit mittlerweile zehn Jahren findet jeweils im Frühjahr und im Herbst ein „Mädelsbasar“ der Anwohnergemeinschaft Lindlar-West statt. Von Beginn an wurde der Erlös für einen guten Zweck gespendet – dieses Mal durfte sich WinLi, der Lindlarer Verein für Flüchtlingshilfe, über die Summe von 550,80 Euro freuen. „Wir versuchen nach Möglichkeit, das Geld örtlichen Vereinen und Organisationen zukommen zu lassen“, erklärte Mitorganisatorin Sabine Andre. „Aufgrund der aktuellen Situation ist man für die Problematik sensibilisiert, daher sind wir schnell auf WinLi gekommen und haben uns entschlossen, für die Flüchtlingshilfe zu spenden.“
Der Scheck wurde jetzt im Rahmen des Flüchtlingscafés im evangelischen Gemeindezentrum in Schmitzhöhe übergeben. Jeweils mittwochs, von 15 bis 17 Uhr, treffen sich dort viele der in dem kleinen Ort untergebrachten Flüchtlingsfamilien in familiärer Atmosphäre mit Besuchsdienstlern und anderen WinLi-Helfern zu Kaffee, Kuchen, Gesprächen und Spielen. „In Schmitzhöhe haben wir beinahe eine eins zu eins Betreuung für die zurzeit hier lebenden 20 Flüchtlinge“, erzählt WinLi-Mitglied Christiane Riese, die das Café organisiert. Sie würde es allerdings begrüßen, wenn mehr Anwohner den Weg dorthin finden würden, um einfach nur mit den Flüchtlingen ins Gespräch zu kommen und so die Integration in das Dorfleben weiter voranzubringen. „Das Café ist offen für alle, wenn man hierher kommt, heißt das nicht automatisch, dass man bei WinLi mitarbeiten muss“, betont sie.

© 2016 WinLi e.V.