Kommunionkinder spendeten für WinLi

Einen Scheck über 507,50 Euro überreichten die Kommunionkinder von St. Severin Lindlar jetzt im Jubilate Forum den Vertretern von WinLi. Traditionell wird der Erlös der Erstkommunionfeier für ein besonderes Projekt gespendet. In diesem Jahr fiel den Eltern und Katechetinnen die Wahl leicht: „Uns war wichtig, dass das Geld in Lindlar bleibt“, so Katechetin Gudrun Muthig, „und da WinLi zurzeit sehr aktuell ist, waren wir uns schnell einig, den Betrag für die Flüchtlingshilfe zu spenden“. WinLi-Koordinatorin Heike Bartsch nahm die kleinen Spender in Empfang und erklärte ihnen die Arbeit der Initiative. Im Anschluss statteten sie dem gerade im Gebäude stattfindenden Sprachkurs einen kurzen Besuch ab. Bevor es wieder nach Hause ging, bastelte Heike Bartsch, unterstützt von einigen jungen Helferinnen; mit den Kindern gemeinsam kleine Schutzengel aus Watte als Dankeschön: „Denn durch eure Spende seid ihr ja auch so etwas wie Schutzengel für die Flüchtlinge, die jetzt in Lindlar leben.“.ScheckWinLi

Stellvertretend für WinLi und die zahlreichen in Lindlar lebenden Flüchtlinge freuten sich Heike Bartsch, Seare und Moussa (hintere Reihe, v.l.) über den Scheck der Kommunionkinder.

ScheckWinLi2

Als Dankeschön wurden nach der Scheckübergabe gemeinsam Schutzengel gebastelt.

© 2016 WinLi e.V.