Startseite

NEUES VON UND RUND UM WINLI

Der Integration Point (IP) ist ab 01.07.19 nunmehr an folgender Adresse zu finden:
Agentur für Arbeit Gummersbach
Singerbrinkstraße 43
51643 Gummersbach
Öffnungszeiten: Mo-Mi, Fr: 07:30-12:30 Uhr
Do: 07:30- 18:00 Uhr
Ein Sofortzugang kann erst einmal nicht angeboten werden. Es gelten die allgemeinen Öffnungszeiten der Bundesagentur für Arbeit und eine freie Sprechstunde kann leider nicht mehr angeboten werden. Es erfolgt nur noch alles mit Termin, daher sollen sich die Kunden bei Bedarf an die Eingangszone wenden oder einen Wunsch per Mail zusenden. Bitte wenden Sie sich bei Fragen bzgl. Kunden ab jetzt an Frau Schlaegel, der neuen Ansprechpartnerin für unseren Bezirk per Mail: Gummersbach.223-Vermittlung@arbeitsagentur.de.

Von unserem Uli Müller wird ein Laptop angeboten. Er teilt mit, dass es aber ein sehr alter sei und nur noch dafür geeignet ist, um etwas mit Office zumachen. Wäre interessant für jemanden in Ausbildung oder Schule, der sich mit Office (Word, Excel, etc.) beschäftigen möchte. Zum Spielen oder für neuere Anwendungen ist er zu alt.

Der Flüchtlingsrat NRW möchte auf ein Seminarangebot aufmerksam machen. Ehrenamtliche Flüchtlingsinitiativen können bei ihnen nämlich kostenfreie Schulungen anfragen, die dann vor Ort als dreistündige Abendveranstaltung organisiert würde. Das Themenspektrum reicht vom Asylrecht über ehrenamtlichen Deutschunterricht bis hin zum traumasensiblen Umgang mit Flüchtlingen und der Selbstfürsorge im Ehrenamt. Das vollständiges Schulungsangebot findet ihr auf der Website: https://www.frnrw.de/ehrenamt-initiativen/schulungsangebot.html oder im beigefügten Flyer. Bitte bei Interesse bei uns im Büro melden.

Ehrenamtsnews 03/2019 zum Thema Abschiebung: https://www.frnrw.de/fileadmin/frnrw/media/downloads/In_eigener_Sache/Ehrenamtsnews/2019-3_EhrenamtsNews__Schwerpunkt_Abschiebung.pdf

Aktuelle Gesetze des Bundesrat
• Zweites Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht („Geordnete Rückkehr Gesetz“)
• Gesetz zur Förderung der Ausbildung und Beschäftigung von Ausländerinnen und Ausländern – Ausländerbeschäftigungsförderungsgesetz
• Zweites Gesetz zur Verbesserung der Registrierung und des Datenaustausches zu aufenthalts- und asylrechtlichen Zwecken (Zweites Datenaustauschverbesserungsgesetz)
• Drittes Gesetz zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes
• Gesetz gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch
• Fachkräfteeinwanderungsgesetz
• Gesetz zur Entfristung des Integrationsgesetzes
• Gesetz über Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung
• Drittes Gesetz zur Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes
Voraussichtlich werden die hier aufgeführten Gesetze zeitnah, d.h. innerhalb des nächsten Monats in Kraft treten – mit Ausnahme des Fachkräfteeinwanderungsgesetz und des Gesetzes über Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung, deren Inkrafttreten für Anfang 2020 vorgesehen ist.
Der Bundesrat stimmte etwas überraschend auch dem Dritten Gesetz zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetz zu. Ein ähnliches Gesetz war noch 2016 im Bundesrat gescheitert. Mit dem Gesetz werden die Leistungen nach AsylbLG der Einkommens- und Verbraucherstichproben des Statistischen Bundesamtes angepasst. Nichtsdestotrotz werden sich die ausgezahlten Leistungen an Asylsuchende und Geduldete nicht deutlich verändern, da im Gegenzug die Kosten für Strom und Wohnungsinstandhaltung aus den Leistungen herausgerechnet werden und eine neue Bedarfsgruppe für Bewohner(innen) von Sammelunterkünfte geschaffen wird. Positiv zu bewerten ist dagegen die in dem Gesetz vorgesehene Schließung der Förderlücke für Bezieher(innen) von Leistungen nach § 3 AsylbLG in Ausbildung.

Die Gesetzesverschärfungen für Schutzsuchende durch diesen „Migrationspakt“ wurden vom Deutschen Caritasverband und zahlreichen weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen wiederholt und deutlich kritisiert. Nichtsdestotrotz wurden die Änderungen mit großer Eile beschlossen. Der zugehörige Link lässt sich leider nicht öffnen.
Es wird in diesem Jahr wieder auf dem Weltkindertag 15.09.19 einen kleiner Bücherbasar mit Kinder- und Jugendbüchern geben. Wenn jemand noch ein paar ausgelesene Kinderbücher entbehren kann, würden man sich über eine Bücherspende freuen. Diese können ab dem 2.9.2019 vormittags im Sekretariat der Grundschule Lindlar-West oder nachmittags im Moselweg 4 abgegeben werden. Der Erlös des Weltkindertages kommt ausschließlich Kinder- und Jugendgruppen in Lindlar zu Gute. Wer beim Weltkindertag noch helfen möchte (Beaufsichtigung,Kasse), kann sich gerne im Sekretariat der Schule Lindlar West, bei Frau Steinseifer, melden.

Einladung zu der kostenlosen Veranstaltung Afritopia – Global Food Lab in Utopiastadt, Wuppertal !
Wer hat Lust mehr zu aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen in der afrikanischen Landwirtschaft zu erfahren? Wer möchte Auswirkungen unseres Konsums, die Rolle von Agrarmultis und unserer Politik auf Ernährung in afrikanischen Staaten kritisch diskutieren?
Wer möchte Alternativen einer nachhaltigen Landwirtschaft und politische Handlungsmöglichkeiten kennenlernen? Ihr interessiert euch für regionale Ernährung, Urban Gardening und Co. und möchtet euren Blick über den Tellerrand in die Welt hinaus lenken? Dann seid ihr genau richtig beim
Afritopia – Global Food Lab!
Workshops, Diskussionen und Infostände widmen sich Herausforderungen wie Landraub, Fischerei, Auswirkungen des Klimawandels oder Pestizidexporten, aber auch den nachhaltigen Alternativen, die es hier und in Ländern Afrikas gibt.
Für die Sinne gibt es Musik, kreative Aktionen und am Samstag ein Essensangebot. Am Sonntag wollen wir gemeinsam mit allen Brunchen – mit selbstgemachten Speisen, die jede*r mitbringt, für das gemeinsame Buffet.
30.08 – 01.09.2019
Freitag 30.08.: Taste Fair Africa – von Menschen und Produkten, GEPA – The Fair Trade Company, Wuppertal
Samstag 31.08.: Vorträge, Workshops, Aktionen, Film und Live-Musik rund um Ernährung und Landwirtschaft in Europa und Afrika
Sonntag 01.08.: Glocal-Brunch, Utopiastadt, Wuppertal
Nähere Informationen findet ihr unter https://eine-welt-netz-nrw.de/afritopia/ oder auf Facebook und Instagram.

Und es war schön … Eindrücke vom WinLi Sommerfest

Am Sonntag, den 30.6.19 feierten wir mit ca. 300 Menschen – Geflüchteten, Einheimischen, Erwachsenen und Kindern, ehrenamtlichen Unterstützern und vernetzten Vertretern der Zivilgemeinde und der kirchlichen Gemeinden in Lindlar – ein buntes Sommerfest.

Mithilfe eines unentgeltlich zur Verfügung gestellten Shuttle-Service (mittags und spätnachmittags) des Omnibusreiseunternehmens Ralf Knecht aus Lindlar, der als persönlicher Fahrer die sonntäglich über öffentliche Verkehrsmittel nicht erreichbaren Kirchdörfer Frielingsdorf und Hartegasse anfuhr, konnten alle Teilnehmer unser Sommerfest erreichen.

Unter für uns fast tropischen Temperaturen von 35 Grad Celsius gab es auf der Wiese hinter der kleinen Turnhalle an der Kölner Straße ein buntes Programm:

Für das leibliche Wohl mit Essen und Trinken war bestens gesorgt, nicht zuletzt durch Unterstützung der Lindlarer Einzelhändler mit fairen Preisen – Bäckerei Lenort aus Hartegasse, Metzgermeister Globke des Edeka‘s Lindlar, Getränke Ufer aus Brochhagen , REWE XL Lindlar – und eines kostenlos zur Verfügung gestellten Kaffeevollautomaten des Cafés „lecker kaffee lindlar”.

Auch für die Kinder gab es beste Unterhaltung: Hüpfburg, Torwand-Schießen und Luftballonfiguren vom Eventveranstalter „Springfloh” Festspiele und Artistik Georg Esser aus Lindlar, sowie einem Kinderschminken  – organisiert von Uschi Becker-Schöllnhammer zusammen mit ehrenamtlichen Unterstützern- sorgten für ausgelassene Stimmung.

Es gab arabische Livemusik vom Feinsten, vorgetragen von dem Iraner, Shahram I. , der als Flüchtling nach Lindlar kam, Trommelmusik von Moses Camara aus Afrika und gemeinsame folkloristische Ringtänze.

WinLi wollte vor allem darauf aufmerksam machen, dass Integration ein langwieriger Prozess der Neugier und des aufeinander Zugehens bedeutet. Dabei können alle Beteiligten von allen lernen. So ist Zuwanderung auch ein Erfolg für unsere Gesellschaft: die Hauptschule bleibt weiter in Lindlar erhalten, die Busse werden besser genutzt und nicht noch weiter eingeschränkt. Zudem können Lindlarer Handwerker und Firmen dringend benötigte Arbeitskräfte einstellen.

Neben Wohnungen für geflüchtete Menschen suchen wir dringend neue und weitere freundliche Helfer und Begleiter für geflüchtete Menschen um die Integrationsarbeit zu einem gemeinsamen Erfolg zu bringen.

Wenn Sie uns helfen wollen bzw. spenden möchten, z.B. werden dringend Kinderfahrräder gesucht, melden Sie sich bei uns: T. 02266 4651982 oder per Mail info@winli.de oder im WinLi Büro, Dienstags vormittags von 9:00 bis 14:00 Uhr oder Donnerstags nachmittags von 17:00 bis 20:00 Uhr, Berliner Straße 6 in Lindlar.

WinLi feiert Sommerfest

Zusammen mit verschiedenen Kooperationspartnern – der Gemeinde Lindlar, den Lindlarer Kirchen, dem Kommunalen Integrationszentrum – bieten wir euch ein buntes Programm mit Kinderbelustigung, Unterhaltung und Informationen.

Ein Mit-Mach/ Mit-Bring-Buffet mit herzhafter oder süßer Fingerfood sorgt für das leibliche Wohl und darf sehr gerne ergänzt werden!

Wir freuen uns auf euch – lasst uns zusammen feiern!!!

Neue Öffnungszeiten im WinLi Büro

Das WinLi Büro – seit Januar 2017 – in der Berliner Straße 6 in Lindlar – Telefon 02266 4651982 ändert seine Öffnungszeiten.

Das Büro, als Anlaufstelle für Lindlarer Bürger, die uns in unserer Arbeit unterstützen möchten, und natürlich auch für Geflüchtete, wird immer mehr genutzt, zeitweise “platzen wir aus allen Nähten”! Und da immer mehr Geflüchtete auch in Arbeit/ Ausbildung und Praktikum sind, möchten wir eine größere zeitliche Bandbreite bieten.  

Ab Januar 2019 sind wir immer Dienstags in der Zeit von 9:00 bis 14:00Uhr  und Donnerstags von 17:00 bis 20:00 Uhr zu erreichen.

Herzlich Willkommen!

NEUJAHRSEMPFANG 2019

** Herzliche Einladung zum diesjährigen Neujahrsempfang am 17. Januar 2019 **

** im Jubilate Forum, Auf dem Korb 21 in Lindlar um 20:00 Uhr. **

Zusammen möchten wir das vergangene Jahr Revue passieren lassen und uns bei allen Unterstützern von Herzen bedanken.

Nachfolgend dazu einige Worte unseres Vorsitzenden Siegfried Charlier:

Liebe Mitstreiter_innen, liebe Unterstützer_innen bei WinLi,

in guter Tradition laden wir auch diesmal zum Neujahrsempfang ins Jubilate-Forum in Lindlar.
Die Willkommenskultur von 2015 („Wir schaffen das“) hat sich in den letzten beiden Jahren dank der AfD und der Medienunterstützung immer weiter in Richtung der Abschreckung („Wir schaffen das Grundrecht auf Asyl noch weiter ab“) gewandelt. Verantwortlich dafür ist letztendlich aber die Große Koalition und besonders der Innen- und Heimatminister Seehofer.
Es ist anstrengend geworden gegen diesen Gegenwind am eigenen Engagement für geflüchtete Menschen festzuhalten. Viel Einfühlungsvermögen in immer wieder neue, gleiche Not um Leben und Überleben ist hier von uns gefordert. Viel langer Atem gegen den bürokratischen Alltagswahnsinn, der Integration eher verhindert als ermöglicht.
Vielleicht hilft es uns da, uns zu versichern, dass nicht die AfD und die Wutbürger das Volk sind, sondern WIR. Es gibt 15 Millionen Gut – Menschen in Deutschland, die mit uns täglich für Menschen in Not sind, statt ihren gesellschaftlichen Frust gegenüber unschuldigen Minderheiten raus zu kotzen. Halten wir an der christlichen Tradition der Nächstenliebe fest: Liebe den Nächsten – denn Du bist es selbst.
Deshalb wollen wir uns von WinLi bei allen bedanken, die an unterschiedlichster Stelle weiter mit uns unterwegs sind. Bedanken möchten wir uns aber auch bei denen, die erst einmal pausieren müssen, weil andere Belange Priorität brauchen. Bleibt trotzdem in Gedanken und Gefühlen bei uns, denn das lokale soziale Netzwerk des Miteinanders hilft uns das globale egoistische Chaos der Ausbeutung auszuhalten. Resilienz ist das Fremdwort für ein intaktes, soziales, seelisches Immunsystem.
Wir freuen uns gemeinsam mit Euch auf das hoffentlich erfolgreiche neue Jahr anstoßen zu können.  Es grüßt Euch herzlich im Namen des Vorstandes von WinLi

Siegfried Charlier, 1.Vors. Willkommen in Lindlar e.V. (WinLi)

EINLADUNG ZUR MITGLIEDERVERSAMMLUNG AM 25.10.2018

Liebe MitgliederInnen, liebe WinLi-Interessierte,

 

hiermit möchten wir Euch auch nochmals auf diesem Wege recht herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am 25.10.2018 um 20:00 Uhr im Jubilate Forum einladen. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

 

Tagesordnung

Top 1   Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Top 2   Wahl des/der VersammlungsleiterIn

Wahl des/der ProtokollfüherIn

Top 3   Rechenschaftsbericht

  • Vorsitzender
  • Kassierer
  • Kassenrevision

Top 4   Entlastung des Vorstands

Top 5   Wahl eines Wahlleiters

Nachwahl des Vorstands

Neuwahl der Kassenrevisoren

Top 6   Zukunft der Vereinsarbeit

Top 7   Verschiedenes

Zur Kenntnis: Informationspflichten nach Artikel 13 DSGVO

 

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie gegebenenfalls seines Vertreters:
    Willkommen in Lindlar e.V. (WinLi)
    Auf dem Korb 58a
    51789 Lindlar
    Vorstand: Herr Siegfried Charlier (Sprecher), Frau Monika Serwe, Herr Ulrich Müller
    E-Mail: info@winli.de
  2. Zweck für die personenbezogene Daten verarbeitet werden:
    Die personenbezogenen Daten werden für die Durchführung des Mitgliedschaftsverhältnisses verarbeitet (z.B. Einladung zu Versammlungen, Beitragseinzug, Information über Vereinsarbeit).
  3. Rechtsgrundlagen, auf Grund derer die Verarbeitung erfolgt:
    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel aufgrund der Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrages gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Bei den Vertragsverhältnissen handelt es sich in erster Linie um das Mitgliedschaftsverhältnis im Verein.
  4. Die Empfänger der personenbezogenen Daten:
    Die Daten der Bankverbindung der Mitglieder werden zum Zwecke des Beitragseinzugs an die Volksbank-Berg eG weitergeleitet.
  5. Speicherdauer der personenbezogenen Daten:
    – Die für die Daten Mitgliederverwaltung notwendigen Daten werden nach Beendigung der Vereinsmitgliedschaft gelöscht.
    – Die durch den Beitragseinzug entstandenen Daten werden gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen weitere zehn Jahre vorgehalten und dann gelöscht. Zum Beispiel Kontoauszüge über den Beitragseinzug.

Dem Vereinsmitglied steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art.  16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DS-GVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) zu.

WinLi – Willkommen in Lindlar e.V.

Aeham Ahmad – der Pianist in den Trümmern

Auszug aus Wikipedia:

Aeham Ahmad wuchs als palästinensischer Flüchtling im syrischen Flüchtlingslager Jarmuk in Damaskus auf. Seit seinem fünften Lebensjahr lernte er Klavier spielen, zunächst im Konservatorium in Damaskus, von 2006 bis 2011 studierte er an der musikalischen Fakultät der Baath-Universität in Homs.

Jarmuk war seit 2013 von verschiedenen Parteien des Bürgerkriegs umkämpft. Im Laufe von Kriegshandlungen, Belagerung und Hunger dezimierte sich die Einwohnerzahl von vorher 150.000 auf 16.000 Menschen im Jahr 2015. Während dieser Zeit transportierte Ahmad sein Klavier auf einem Anhänger oder Pick-Up und trat auf Straßen und öffentlichen Plätzen auf. Weiterlesen

Deutsch als Zweitsprache- Vermittler oder Lehrer gesucht

In der Vergangenheit haben wir bereits zwei Sprachkurse, durch einen kirchlichen Träger finanziert, mit einem Stundenumfang von je 100 UE abhalten können. Die Organisation einschließlich der Kinderbetreuung – unsere Teilnehmer waren fast ausschließlich Mütter mit kleinen Kindern, die aufgrund mangelnder Betreuungsmöglichkeiten keine Chance auf offizielle Sprachkurse haben – liegt in Winli Händen. Unsere Gemeinde und auch das Jobcenter unterstützen uns bei der Teilnehmerfindung. 

Momentan ist die Weiterführung des Sprachkurses jedoch sehr in Frage gestellt, da noch kein/e neuer Lehrer/in gefunden wurde.  Unsere bisherige Referentin ist in Festanstellung gewechselt.  

Die Lehrarbeit wird gemäß Vereinbarung mit unserem Träger honoriert, Voraussetzung für den Kurs: Idealerweise das Zusatzstudium “Deutsch als Fremd- bzw. Zweitsprache“. Dafür muss man kein Lehrer oder Sozialpädagoge sein. Sollte dieses Studium nicht vorhanden sein, dann wird es etwas komplizierter. Aber wer bereits viel Lehrerfahrung in dem Bereich hat oder ggf. auch mit der Vermittlung anderer Sprachen, der könnte auch passen. Wir benötigen dringend Hilfe, vielleicht habt ihr/ haben Sie ja Spaß daran, dann bitte melden unter info@winli.de oder im Büro, Berliner Straße 6 in Lindlar, T. 02266 4651982. Wir würden uns total freuen. Es wäre so schade, wenn wir diesen Kurs nicht weiterführen könnten!

EINLADUNG ZUR DRITTEN MAHNWACHE GEGEN DEN KRIEG IN SYRIEN

Wir treffen uns Samstag, 10.03.2018 um 11:00 Uhr unterhalb  der Katholischen Kirche Sankt Severin, Kirchplatz 5  in 51789 Lindlar zur Mahnwache gegen den Bürgerkrieg von Assad in Ost-Ghuta und Erdogan in Afrin. Wir fordern Schluss mit der Bombardierung der Zivilbevölkerung! Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützer. 

Siegfried Charlier, 1.Vors.WinLi

Einladung zur zweiten Mahnwache

Liebe WinLi’s und liebe WinLi-Unterstützer und -Freunde,
wir laden euch/Sie ein zur zweiten Mahnwache gegen den türkischen Angriff auf die Kurden in Nordsyrien am
Samstag, 24.02.2018 um 11:00 Uhr
Treffpunkt an der Katholischen Kirche Sankt Severin, Kirchplatz 5  in 51789 Lindlar
Zusammen gehen wir dann zu dem Brunnen auf dem Parkplatz vor REWE um uns dort bis 12:00 Uhr aufzustellen. Bitte Kerzen, Plakate etc. mitbringen!
Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und bitten auch darum den Aufruf in privaten Netzwerken und Kontakten zu verteilen. Vielen Dank!
Siegfried Charlier, 1. Vorsitzender WinLi

Funkemariechen international

Beine hoch, Wiegeschritt und rundherum … ähnlich wie beim Fußball gibt es auch beim Tanzen keine Grenzen! 

Die 9-jährige Feruz  aus Eritrea hüpft sein einiger Zeit begeistert im Tanzcorps des SV Frielingsdorf mit und hatte jetzt ihren ersten großen Auftritt beim raderdollen Einzug der Jecken bei REWE-Kleinschmidt in Lindlar – Frielingsdorf. Stolz präsentiert sie sich im Funkenmariechen – Outfit, welches mit WinLi – Unterstützung finanziert wurde. Wir freuen uns über das erste dunkelhäutige Funkenmariechen, eben “Funkenmariechen international” und wünschen ihr noch viele schöne Momente und ganz viel Spaß!

Feruz – Alaaf!

Tanzcorps SV Frielingsdorf – Alaaf!

WinLi – Alaaf!

 

 

Einladung zum Neujahrsempfang

Schon wieder ist ein Jahr wie im Flug vergangen und das Nächste steht schon vor der Tür. Wir leben in einer schnelllebigen Zeit in der sich ALLES viel zu schnell verändert und immer mehr Gewissheiten in Frage gestellt werden. Umso mehr ist es nötig, sich ein klein wenig Zeit zu nehmen gemeinsam zu reflektieren, wie es weiter gehen soll.
Neben dem ausgesprochenen Dank für das fortgesetzte tolle zeitliche Engagement unserer bürgerschaftlichen Mitstreiterinnen und Mitstreiter für geflüchtete Menschen und das anhaltende Geld- und Sachspendenaufkommen, will ich hiermit im Namen des Vorstandes alle Beteiligten zu einem Neujahrsempfang einladen:
25.1.2018, 20 Uhr im Jubilateforum, Auf dem Korb in Lindlar

Gab es 2016 noch eine starke Willkommenskultur in der Gesellschaft der Bundesrepublik, so ist heute der Gegenwind spürbar geworden. Die AfD ist als drittstärkste Partei in den Bundestag eingezogen. Vor Ort fühlen wir uns oft von der Berliner Politik im Stich gelassen:

  • das Asylrecht bleibt weiter eingeschränkt
  • die EU arbeitet mit allen Diktaturen des Mittelmeerraums und Afrikas zusammen, um Flüchtlinge von den Außengrenzen abzuschirmen statt die Fluchtursachen, bestehend in zunehmender Verarmung, anzupacken
  • der dringend benötigte Familiennachzug für eine erfolgreiche Integration wird weiter behindert und erschwert
  • dazu gibt es unter den Engagierten eine zunehmende Mitgefühlsmüdigkeit angesichts des fortgesetzten Leids und eine spürbare Resignation vor der gewaltigen Integrationsaufgabe

Daher ist es auch legitim im eigenen Engagement etwas kürzer zu treten oder auch mal auszusetzen, um wieder Luft zu bekommen für den „langen Atem“ zur Mitgestaltung einer menschenwürdigen lokalen und globalen Welt. Lasst uns deshalb gemeinsam die vielen kleinen Erfolge vor Ort, in der Zusammenarbeit, auch mit der Gemeinde, betrachten, würdigen und uns für eine gemeinsame Zukunft stärken. SINN kommt nicht von alleine zustande, sondern ergibt sich aus sinnvollem sozialen, mitmenschlichem Engagement für eine gemeinsame, geteilte Welt. Lasst uns weiter gemeinsam GUTMENSCHEN sein.

Siegfried Charlier, 1.Vorsitzender von WinLi, Willkommen in Lindlar

Weihnachten bei Winli

Am Montag,  11.Dezember 2017 fand in der Mensa der Hauptschule Lindlar der WinLi -Weihnachtsmarkt statt: Besonders schön war, dass es zum ersten Mal als gemeinsame Veranstaltung mit der Helfergruppe aus Frielingsdorf, die bisher auch immer eine eigene Weihnachtsfeier organisiert hatten, erfolgte. Kuscheltiere, Spielzeug, Gestricktes und auch etwas Trödel standen für kleines Geld zum Verkauf. Es duftete nach Tannenzweigen und Kaffee. Riesige Weckmänner ( eine Spende der Bäckerei Schmitz , Frielingsdorf) und selbstgebackene Weihnachtsplätzchen sorgten für das leibliche Wohl der Gäste.

Weiterlesen

Was für ein Zirkus ….

 

 

 

Wildes Stimmengewusel und lautes Lachen, kleine Akrobaten wirbelten durch die Luft, Zauberer probten verblüffende Tricks, Fakire stählten kleine Körper im Nagelbrett, Jongleure, Feuerspucker, Clowns … für eine Woche war Zirkus im Forum der Vossbruchhalle in Lindlar.

Weiterlesen

WinLi macht Zirkus

Vom 23.10 bis 28.10.2017 veranstaltet WinLi zusammen mit dem Circus Soluna ein Ferienprogramm für Kinder von 6 bis 12 Jahren verschiedenster Nationalitäten. Weiterlesen

Erfolgreiche Teilnahme an der Gruppenhelfer Ausbildung (Teil 1)

In den diesjährigen Sommerferien wurde für 5 Tage vom Kreissportbund Oberberg e. V. eine Gruppenhelfer Ausbildung für Flüchtlinge und Migranten in der Jugendherberge Radevormwald organisiert. Mit der Mindest-Voraussetzung zur Teilnahme von  Sprachniveau A2 und der Altersbeschränkung von 13 bis 21 Jahren erfüllte Ershad M. diese Kriterien und hat einige erfolgreiche, aktive Tage vor Ort verbracht. Weiterlesen

Wir suchen nächstenliebende und neugierige Paten

Patenschafts – Profil

Vom hohen Puls zum langen Atem

WinLi ist ein Verein mit über 100 Mitgliedern und über 50 aktiven Unterstützern von geflüchteten Menschen. Schirmherr ist der Bürgermeister der Gemeinde Lindlar, Dr. Georg Ludwig
Nachdem sich die Willkommenseuphorie der Jahre 2015/16 beruhigt hat, ist in den Bürgerinitiativen für geflüchtete Menschen vielfach Ernüchterung, Frustration und teilweise auch eine Mitgefühlsmüdigkeit angesichts des fortgesetzten Leidens und der Trägkeit bzw. Kaltheit des behördlichen Alltags der bundesrepublikanischen Gesellschaft eingetreten. Viele der total engagierten „Ersthelfer“ sind einen Schritt zurückgetreten und müssen jetzt dringend ersetzt und ergänzt werden, damit Integration gelingt. Dazu braucht es einen „langen Atem“: aus der Zeit der Fluchtbewegung wegen des Jugoslawienkrieges in den 90erJahren des letzten Jahrhunderts wissen wir, dass gelungene Integration ca. 7 Jahre braucht bis die Menschen hier Fuß gefasst haben und eigenständig leben können. Für diese gemeinsame Anstrengung der Zivilgesellschaft brauchen wir dringend Unterstützung und zwar nicht nur durch Spenden, sondern vor allem durch tatkräftiges Anpacken: „Es gibt Nichts Gutes, außer man Tut es !“ (Erich Kästner) Seien wir also zusammen GUTMENSCHEN gegen die Hassmenschen von AfD und Pegida.

Wir suchen:
Nächstenliebende und neugierige Mitmenschen, Frauen wie Männer, die 2 – 4 Stunden die Woche sich im Sinne mündiger Staatsbürger engagieren wollen. Das kann sein Besuchsdienst (in 3er Terams) in den dezentralen Gemeindeunterkünften oder Patenschaften für einzelne Flüchtlinge und ihre Familien in eigenen Wohnungen. Im Einzelnen geht es um Unterstützung

Weiterlesen

Einladung zur Mitgliederversammlung 2017

Liebe MitgliederInnen,

hiermit möchte ich Euch alle recht herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am 13.7.17 um 20 Uhr im Jubilate Forum einladen. Möglichst zahlreiches Erscheinen wäre sehr wünschenswert und hilfreich. Der Verein ist zwar nicht in der Krise, wir stellen aber eine zunehmende „Hilfsbereitschaftsmüdigkeit“ bei unseren schon lange aktiven MitstreiterInnen fest. So müssen wir auch diesmal den Punkt Vorstandsnachwahl auf die Tagesordnung setzen, weil große Lücken entstanden sind. Weiterlesen

© 2016 WinLi e.V.